[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
AconitumFerox
Lampenfan
Beiträge: 6 | Zuletzt Online: 17.01.2019
Registriert am:
14.12.2018
Geschlecht
keine Angabe
    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Petromax HK 250 schweizer Militär Lampe geht nicht" geschrieben. 06.01.2019

      Hallo Timo,
      Wenn du dir so einen Zweilochglühstrumpf ansiehst wirst du feststellen daß eine Öffnung größer ist als die andere .
      Die größere Öffnung gehört auf den Tonbrenner und die kleine Öffnung gehört auf den Zentrierdorn des Glühstrumpfhalters.

      Die Petromax/Geniol der Schweizer Armee sind Benzinlampen.
      Bitte lass immer größte Vorsicht im Ugang mit Benzin walten.Benzin verzeiht keine Fehler.

      Gruß,Reinhard

    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Unbekanntes Teil" geschrieben. 06.01.2019

      Hallo Dirk,

      Wahrscheinlich wollte da jemand auf diese Weise eine Spiritusvorheizschale für den Sanftstart einbauen.
      Es kann aber nicht funktionieren weil er ein Loch für die Zentrierschraube hineingebohrt hat.So würde das in die Schale eingefüllte Spiritus natürlich durch das Loch nach unten entweichen und beim anzünden würde der ganze Tank in Flammen stehen.
      Hier beim Martin kann man aber eine originale Spiritusvorheizschale kaufen.

      Gruß, Reinhard

    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Ditmar Maxim 506 HK 350" geschrieben. 05.01.2019

      Hallo Torsten,
      Oje.Ich dachte du hast nur ein Problem mit den Düsen. Aber wie es scheint ist da viel mehr zu machen.Man kann auch nicht glauben daß man bei einer 70 Jahre alten Lampe nur Mal schnell die Düse klar machen muß und dann ist gut.

      Nein so geht das nicht.
      Du mußte die Lampen zerlegen und eine Grundüberholung machen.
      Das heißt alle Teile saubermachen,neue Dichtungen einbauen,bei der Ditmar 506 ist das die Tankdeckeldichtung und die Pumpenventil Dichtung.Vorsicht ,das Ditmar Pumpenbodenventil ist genau anderstherum zusammengeschraubt wie üblich.Die Bleidichtung zur Befestigung des Pumpenbodenventil nicht kaputtmachen,sonst mußte du dir eine neue stanzen.Petromaxdichtung passt hier nicht.
      Zwischen Vergaserunterteil und Tank gehört auch eine Bleidichtung.Hier passt die Petromaxdatumscode 90.
      Vergaser auseinanderschrauben ,alle Teile reinigen im Zitronenbad.
      Die Nadelstange so einstellen daß die Düse nur etwa 0,3 bis 0,5 mm zur Düse herausschaut.
      Die alte Vergaserstopging rausmachen und säubern oder gleich eine neue reinmachen.(Messinggaze).
      Dann die Pumpe fertigmachen und einbauen,den vormontierten Vergaser aufschrauben,die Füllschraube mit der neuen Gummidichtung festdrehen.
      Dann den Dichtheitstest machen.
      Das heißt den Tank leicht aufpumpen,und in einen mit Wasser gefüllten Eimer drücken und mit Argusaugen nach Luftbläschen schauen,auch im Pumpenschacht !
      Und wenn der Tank den Dichtheitstest bestanden hat kannst du die Lampe wieder zusammenbauen.Aber wirklich nur wenn alles 100 % dicht ist.Das ist kein Spass.

      Ja ich glaube nur so mit einer gewissenhaften Grundüberholung bekommst du die Lampen wieder zum leuchten.Alles andere ist Flickschusterei.
      Ich helfe dir gerne weiter.Ich habe selbst fast 20 Ditmar hier stehen und die leuchten alle perfek.

      Gruß,Reinhard

    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Ditmar Maxim 506 HK 350" geschrieben. 24.12.2018

      Hallo Torsten,
      Ist denn bei beiden Lampen die Nadel in der Düse fest ?
      Kannst es auch mal mit erhitzen versuchen.Aber die Chancen stehen eher schlecht daß du die Düsennadel wieder herausbekommst.
      Die Handräder waren zuerst aus Pertinax und dann aus Plastik.
      Am besten du suchst nach einem Ersatzteilträger bei dem Düse und Handrad noch vorhanden ist.
      Petromax Handräder passen nicht an die Ditmar.

      Gruß,Reinhard

    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Vergaseroberteil richten" geschrieben. 14.12.2018

      Genau so ist es Martin.

      Gruß, Reinhard

    • AconitumFerox hat einen neuen Beitrag "Zweilochglühstrumpf reisst schnell" geschrieben. 14.12.2018

      Möglicherweise verdreht sich der VA-Brenner während des Betriebs etwas in der Mischkammer und verursacht so einen Riss im zerbrechlichen Aschegerüst des Glühstrumpfes.
      Ich empfehle besonders bei diesen Zweilochglühstrümpfen die Verwendung von einem Tonbrenner .Diesen kann man noch zusätzlich mit einem Kleks Auspuffkitt gegen das "Losewerden" absichern.

      Gruß, Reinhard

Empfänger
AconitumFerox
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen